Dr.-Ing. Rudolf Hell ist einer der bedeutendsten deutschen Erfinder und
einer der Wegbereiter des digitalen Zeitalters und wäre am 19.12. 2014  113 Jahre alt geworden

"Dr. Hell ist der Edison der grafischen Industrie" (Prof. Hermann Zapf in seiner Laudatio zum Gutenberg-Preis 1977)

Dr.-Ing. Rudolf Hell ist u.a. Erfinder der TV-Bildzerlegerröhre (1925 mit Dr. Dieckmann), des Hellschreibers (1929), Klischographen (1951), Faxgerätes (1956), Scanners (1963) und des Computersatzes Digiset (1965).

Dr.-Ing. Hell ist u.a. Träger des Großen Bundesverdienstkreuzes mit Stern, des Gutenberg-Preises und des Werner von Siemens-Rings, und ist Kulturpreisträger und Ehrenbürger der Stadt Kiel sowie Ehrenbürger der Universität Kiel.

Dr.-Ing. Rudolf Hell wurde vor 111 Jahren am 19. Dezember 1901 in Eggmühl geboren und verstarb im Alter von 100 Jahren am 11. März 2002 in Kiel.

HELL-VEREIN am 28. August bei der Kieler Museumsnacht - FH-Kiel Mediendom in Dietrichsdorf

 

Bilder von der Museumsnacht 2015

 
Vor dem Start Vor dem Start Vor dem Start
Das Team Das Team Das Team
Klischograph K142 Ergebnis Nachrichtentechnik Nachrichtentechnik
Andrang   Rudolf im Einsatz
Andreas erklärt das Telex Fachgespräche Nachrichtentechnik

 

Bilder in Originalgröße finden Sie in unserer Picasa-Galerie  Galerie 1   Galerie 2

 

Videos von der Museumsnacht in unserer Picasa-Galerie    Video-Galerie 1  Video Gal. 2

 
Wetterkartenschreiber
BS 114
Wetterkartenschreiber
BS 114
Wetterkartenschreiber
BS 114
Wetterkartenschreiber
BS 114
Identograph K 142 Identograph K 142
Identograph K 142 Identograph K 142 Faxgerät KF 108
Reprotechnik Nachrichtentechnik Zetfax
 
 

   English/American Version  

Impressum  |  Aktuelles  |  Freunde & Förderer  |  Legal Notice